city frames

Eine Ausstellung unter freiem Himmel soll die Bürger am Stadtgeburtstag auf eine Kunstrichtung aufmerksam machen, welche oft als Schmiererei beschimpft wird. Gesprühte, gemalte oder geklebte kleine „Street Art“- Kunstwerke können jedoch nach Meinung der Kuratorinnen Laura Jungmann und Juli Foos nicht „alle über einen Kamm geschoren werden“. Um den Blick der Passanten und Besucher zu schärfen, werden etwa 30 ausgewählte Street Art Werke mit goldenen CITY FRAMES versehen, welche an prunkvolle Rahmen alter Meister erinnern. Die CITY FRAMES befinden sich überwiegend an Telefonkästen der Telekom, Postkästen und Zigarettenautomaten in der Südstadt.

Advertisements